3. Woche: Weblogs im philosophischen Unterricht

Vorbemerkungen

Die meisten haben festgestellt, dass Blogs erstellen recht einfach geht. Nun ist natürlich die spannende Frage, was wir mit diesen Blogs im philosophischen Unterricht anfangen können. Diese Woche sollt ihr euch einige bereits bestehende Weblogs anschauen, mögliche Szenarien für den Einsatz entwickeln sowie Grenzen und Probleme reflektieren. Außerdem kam letzte Woche die Frage auf, was die Schüler eigentlich von solch einer Internetarbeit halten. Um darauf eine Antwort zu finden, erstellt ihr gemeinsam einen Fragebogen.

Medien

Leider gibt es nicht allzu viele Weblogs von Ethikklassen/-kursen – und noch weniger sind öffentlich zugänglich. Daher ist es ratsam auch mal in andere Fächer reinzuschauen und zu überlegen, was sich übertragen lässt. Lisa Rosa hat eine sehr gepflegte Liste von unterschiedlichen Lehrer-, Schüler- und Klassenblogs. (etwas älter, aber übersichtlicher als Ergänzung)

Ethikblogs von Kursen

Reli-Blogs von Klassen / Kursen

Zur Frage nach der Bewertung von Blogbeiträgen habe ich meine Erfahrungen aufgeschrieben: 1 und 2

Arbeitsaufträge

  1. Schaue dir einige der angeführten Weblogs an.
  2. Erstelle in einem Beitrag deines Weblogs eine Liste mit mindestens 5 Dingen, die dir wesentlich für die Gestaltung von unterrrichtsbegleitenden Weblogs scheinen (bspw. hinsichtlich formaler Gestaltung, Strukturierung und Indexierung, Widgets/Gadgets, Schülerbezug und Altersangemessenheit, Regeln, Einbindung von Videos/Bildern etc.).
  3. Gestalte in deinem Weblog ein Szenario, das dir für den philosophischen Unterricht geeignet scheint (Klassenstufe, Lernbereich, Lernziele, mindestens ein konkreter Arbeitsauftrag).
  4. Erstellt gemeinsam einen Fragebogen zum Thema Internetarbeit im philosophischen Unterricht, den wir von Schülern in den Ethikblogs ausfüllen lassen können . (Danke für die Anregung, liebe Nicoletta!) Der Fragebogen wird über Google-Docs erstellt, ihr erhaltet die Einladung zum Editieren in der Google+-Gruppe (dort könnt ihr auch diskutieren, welche Frage unbedingt rein sollte und welche wieder raus muss.) Bitte denkt daran, das ganze paktikabel zu halten (nicht zu viele Items)!
Advertisements

9 Gedanken zu „3. Woche: Weblogs im philosophischen Unterricht

  1. windrad

    Wow, liebe Mandy, dein Kursblog gefällt! Das coole Kalenderblatt an der Seite mit dem Klausurtermin!! Auf jeden Fall ist es auch hübsch, für den Kurs nachvollziehbar Präsentationsergebnisse festzuhalten. Auch im Impressum hast du sorgfältige Arbeit geleistet. Ganz abgesehen davon sind die Arbeitsaufträge prima Anregungen. Danke auch für den Bewertungsbogen. Das hilft schon sehr weiter. Gruß und guten Morgen, windrad

    Antwort
  2. FrauSchuetze

    Danke!
    Die EthikKursblogs sind beide von mir 😉 Wie gesagt – einige Kollegen schreiben in geschützten Blogs, weitere (öffentliche) Ethikblogs habe ich noch nicht gefunden. Die anderen beiden Kolleginnen, die mit ihren Schülern im ethik13-Blog schreiben, konnte ich bisher noch in unseren Blogs halten 😉 Gemeinsam macht das mehr Spaß. (zur Info: wir drei Lehrerinnen haben eine gemeinsame Facebook-Gruppe um uns auch etwas meta-mäßig auszutauschen).

    Antwort
    1. windrad

      Cool! Wow, ein Blogteam. Ich will sowas auch :)!
      Apropos Facebook: Vor mir liegt gerade ein Artikel aus der sächsischen Zeitung. Habe ihn heute zufällig als Kopie erhalten. „Landesregierung will Facebook-Nutzung regulieren“ – der Sprecher des sächsischen Datenschutzbeauftragten hält das Netzwerk in der Schule für „das falsche Medium“. Es komme zum Austausch „personenbezogener Angaben“. Interessant: Bayern hat bereits einen Leitfaden für die Nutzung von sozialen Netzwerken im öffentlichen Dienst: http://www.km.bayern.de/lehrer/meldung/1832.html Lehrer sollen Freundschaftsanfragen von Schülern zurückweisen und auch selbst keine an dieselben verschicken. In Frage käme nur eine offene Gruppe zum Austausch organisatorischer Dinge. Was hält man davon?

      Antwort
  3. FrauSchuetze

    Das werden wir mal in Woche 7 angehen 😉 nur soviel: ich unterrichte in BW, es gibt die Anordnung, dass wir über FB keine personen- oder dienstbezogenen Daten austauschen dürfen. Weder mit Schülern noch mit Kollegen…

    Antwort
  4. windradvonmorgen

    Ich kann das Szenario erst nächste Woche nachbloggen. Ich hab schon eine Idee, brauch dafür nur n Tick länger und bin ab Do-So außer Land. Schöne Woche noch allen 🙂

    Antwort
  5. sopieellis

    Hallöchen an alle,
    leider musste ich die kompletten letzten Tage arbeiten und bin immer nur kleckerweise voran gekommen. ich hoffe es wird mir verziehen, dass der arbeitsauftrag erste heute fertig geworden ist.
    vielleicht können wir generell den abgabetermin auf sonntag verschieben? das wäre mir sehr lieb, da ich eigentlich immer von donnerstag bis samstag durcharbeiten muss und ich denke, dass es vielen so geht,
    beste grüße und einen schönen sonntag- sopieellis.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s