Archiv der Kategorie: Woche 3

Wochenrückblick – 3. Seminarwoche

Die Arbeit diese Woche war etwas umfangreicher und auch komplexer, da neben dem Sichten der bereits vorhandenen Ideen eigene entwickelt werden mussten und dazu noch ein Fragebogen erstellt werden sollte. An dieser Stelle nochmal der Hinweis: bitte nutzt die G+-Gruppe, wenn ihr Fragen habt, wir können euch nur unterstützen, wenn wir wissen wo es klemmt.

Anmerkungen zu Unterrichtssequenzen

Die von euch entwickelten Unterrichtsideen haben wir – hoffentlich recht übersichtlich – ins ZUM-Wiki gestellt. Wir hoffen damit, die Inhalte für euch auch über das Seminar hinaus verfügbar zu halten. Wir sind echt begeistert, welche Ideen ihr aufgeschrieben habt. Leider sind die meisten für die Mittelstufe, sodass ich sie nicht direkt ausprobieren kann. Einige der Ideen lassen sich leichter mit anderen Web 2.0-Tools realisieren, aber darauf kommen wir später noch mal zurück.

Tipps zum Bloggen im philosophischen Unterricht

Zur Bloggestaltung bzw. zu Regeln beim Bloggen mit Schülern haben wir eure Ideen und Anmerkungen gesammelt und die Seite im ZUM-Wiki damit ergänzt.

Zur Bewertung hatte ich meinen Bogen schon vorgestellt – er soll euch als Anregung dienen. Eine weitere Matrix gibt es von Andreas Kalt.

Mandy und Donat

Advertisements

3. Woche: Weblogs im philosophischen Unterricht

Vorbemerkungen

Die meisten haben festgestellt, dass Blogs erstellen recht einfach geht. Nun ist natürlich die spannende Frage, was wir mit diesen Blogs im philosophischen Unterricht anfangen können. Diese Woche sollt ihr euch einige bereits bestehende Weblogs anschauen, mögliche Szenarien für den Einsatz entwickeln sowie Grenzen und Probleme reflektieren. Außerdem kam letzte Woche die Frage auf, was die Schüler eigentlich von solch einer Internetarbeit halten. Um darauf eine Antwort zu finden, erstellt ihr gemeinsam einen Fragebogen.

Medien

Leider gibt es nicht allzu viele Weblogs von Ethikklassen/-kursen – und noch weniger sind öffentlich zugänglich. Daher ist es ratsam auch mal in andere Fächer reinzuschauen und zu überlegen, was sich übertragen lässt. Lisa Rosa hat eine sehr gepflegte Liste von unterschiedlichen Lehrer-, Schüler- und Klassenblogs. (etwas älter, aber übersichtlicher als Ergänzung)

Ethikblogs von Kursen

Reli-Blogs von Klassen / Kursen

Zur Frage nach der Bewertung von Blogbeiträgen habe ich meine Erfahrungen aufgeschrieben: 1 und 2

Arbeitsaufträge

  1. Schaue dir einige der angeführten Weblogs an.
  2. Erstelle in einem Beitrag deines Weblogs eine Liste mit mindestens 5 Dingen, die dir wesentlich für die Gestaltung von unterrrichtsbegleitenden Weblogs scheinen (bspw. hinsichtlich formaler Gestaltung, Strukturierung und Indexierung, Widgets/Gadgets, Schülerbezug und Altersangemessenheit, Regeln, Einbindung von Videos/Bildern etc.).
  3. Gestalte in deinem Weblog ein Szenario, das dir für den philosophischen Unterricht geeignet scheint (Klassenstufe, Lernbereich, Lernziele, mindestens ein konkreter Arbeitsauftrag).
  4. Erstellt gemeinsam einen Fragebogen zum Thema Internetarbeit im philosophischen Unterricht, den wir von Schülern in den Ethikblogs ausfüllen lassen können . (Danke für die Anregung, liebe Nicoletta!) Der Fragebogen wird über Google-Docs erstellt, ihr erhaltet die Einladung zum Editieren in der Google+-Gruppe (dort könnt ihr auch diskutieren, welche Frage unbedingt rein sollte und welche wieder raus muss.) Bitte denkt daran, das ganze paktikabel zu halten (nicht zu viele Items)!