Archiv der Kategorie: Woche 8

Wochenrückblick – 8. Seminarwoche

Liebe Seminarteilnehmer,

Lehrbuchverlage prüfen aktuell die Möglichkeiten digitaler Lehrbuchveröffentlichungen, die große Koalition will gar sämtliche Unterrichtsmaterialien unter eine freie Lizenz (nach dem Motto: share, remix, re-use) stellen und es stellen sich Fragen nach neuartigen Aufgabentypen, die auf diesem Wege realisierbar sind. Das Thema Tablets im philosophischen Unterricht ist nicht so weit weg, wie man meint. Wir vermuten, dass trotz der Widerständigkeit des Systems Schule hier durchaus ein Wandel erfolgen kann.

Eure Beiträge haben etliche Potentiale und Problempunkte aufgelistet. Dem wollen wir nichts Wesentliches hinzuzufügen.

Potentiale des Tablets im philosophsichen Unterricht

  • Mitschriften via Tablet (weniger Gewicht, bessere Archivierung, leichtere Weiterverarbeitung)
  • Arbeit mit Social Media (Wikis, Blogs leichter einsetzbar – ohne PC-Pool, ohne langes Startprozedere)
  • Bilder, Videos, Audiomedien individuell zugänglich
  • Webrecherchen problemlos/einfach/schnell möglich
  • Tafelersatz
  • Erschließung neuer Kommuniktationswege im Unterricht (unmittelbare Evaluationen/Rückmeldungen an Lehrer, Möglichkeit der Anonymisierung)
  • Entwicklung von Medienkompetenz
  • Vorteile: intuitive Bedienung, lange Akkulaufzeit, niedrige und sinkende Preise, zahlreiche Apps, (kurzfristige) Motivation, Anpassung des UR an Lebenswelt der Schüler mit veränderten Mediengewohnheiten

Probleme des Tableteinsatzes

  • Zusammenarbeit im Kollegium
  • Kompetenzen der Lehrkräfte
  • Anschaffung der Tablets (soziale Ungleichheiten)
  • kein sinnlich-hapitsches Handeln (Verkümmern der Handschrift, geringere Einprägsamkeit)
  • Ablenkung, mediale Überflutung der Schüler
  • Zugriff auf problematische/unsichere Quellen
  • für philosophische Reflexion eher ein Störfaktor (?)

Bleibende Fragen

  • Welche Folgen hat ein möglicher Tablet-Einsatz für den „normalen Ethikunterricht“?
  • Wie genau sieht ein „sinnvoller“ Tablet-Einsatz aus – gerade im Hinblick auf philosophische Kompetenzen? (Stichwort: neue Aufgabenkultur – und genau hier können wir mit dem Thema der neuen Woche anknüpfen, denn Lernpfade zeigen hier schon einige Möglichkeiten auf, wie solche Aufgaben aussehen können)

Mandy und Donat

8. Woche – Tablet-Medikation für den philosophischen Untericht?

Vorbemerkungen

Mit dem Thema „Tablet-Einsatz im philosophischen Unterricht?“ haben wir uns reichlich schwer getan. Wir verfügen selbst nicht über genügend Praxiserfahrungen, um aus unserem Erfahrungsschatz schöpfen zu können. Deshalb müssen wir uns auf die Berichte anderer stützen – und die Diskussion am Obststand führen, weil die Diskussion hauptsächlich von dessen Kunden geführt wird.

Medien

  • Literatur: Frank Thissen: Mobiles Lernen in der Schule (S. 29-44) – keine Bange: es ist nicht viel Text auf den Seiten … 😉 – für Interessierte: weiter hinten im Buch finden sich Einsatzszenarien aus verschiedenen Schularten
  • Interview mit André Spang – seine Schule hat 3 Klassensätze iPads zum Ausleihen für den Unterricht
  • ein Schüler berichtet über sein „Experiment digital“: Er führt keine Hefter sondern arbeitet konsequent mit dem Tablet – und hat sich bewusst gegen ein iPad entschieden (!)

Arbeitsauftrag

  • Positioniert euch unter diesem Beitrag mit mindestens einem Kommentar zu Einsatzmöglichkeiten von Tablets im philosophischen Unterricht!