Schlagwort-Archive: Recherche

Wochenrückblick – 12. Seminarwoche

Hallo,

diese Woche kurz und knapp: folgende Ideen werden in dieser und der nächsten Woche zu Lernpfaden oder Unterrichtsreihen weiterentwickelt:

Auf zwei spannende Projektwochen, in denen die Pfade wachsen und gedeihen 🙂

Donat und Mandy

Advertisements

Wochenrückblick – 10. Seminarwoche

In der 10. Seminarwoche ging es um nützliche Tools, die einem das digitale Lehrerleben erleichtern. Wir hatten euch dazu verschiedene Möglichkeiten vorgestellt und viel Auswahl gelassen. Daher folgt auch unser Wochenrückblick dieser Unterteilung.

Cloud

Ninchen489 hat über Dropbox und Prezi und gute Ideen für den Einsatz im Unterricht geschrieben. Alex H. beschreibt die Vorteile der Arbeit mit Google Drive und Dropbox, bringt aber gleichzeitig auch einen medienkritischen Aspekt mit ein. Jan schaute sich Evernote und Conceptboard etwas genauer an. Ich schrieb schon vor längerer Zeit über meine Unterrichtsvorbereitung mit Evernote.

Tagging

Zugegeben: Bei Edutags jemanden zu finden ist reichlich schwierig und funktioniert nur über die Links. EpicKur, Aris Miles und Ninchen489 haben mich dort gefunden. Nachdem ich EpicKurs Frustration bei der Suche nach mir an Richard Heinen, einen der Verantwortlichen bei Edutags, weitergeleitet hatte, bekam ich die Auskunft, dass der Community-Bereich Anfang diesen Jahres überarbeitet wird. Danach wird man leichter Nutzer finden können. Und wieder einmal: wer nicht fragt, bleibt frustriert – für mich immer wieder die Erfahrung im Netz: die Macher hinter Tools benutzen sie nicht so, wie Lehrer sie nutzen – im Alltag. Aber erst bei der alltäglichen Nutzung fällt auf, was fehlt oder wo es hakt. Genau diese Infos brauchen die Entwickler. Also scheut euch nicht, auch mal eine Mail mit Verbesserungsvorschlägen zu schicken.

Bildersuche

Sopiellis hat Bilder zum Themenfeld Arbeit gesucht. Ich bin überrascht, welche tollen Bilder man dazu findet! (Und ich bin gespannt, ob diese im Lernpfad Verwendung finden ;))

Und aus aktuellem Anlass: hier nochmal die Lizenztexte aller CC-Lizenzen. Diese müssen bei der Lizenzangabe verlinkt sein (ansonsten könnte es teuer werden).

Soweit die bisherigen Arbeitsergebnisse, falls noch weitere folgen werden wir die hier mit einbinden.

Donat und Mandy

Wochenrückblick – 5. Seminarwoche

Liebe SeminarteilnehmerInnen,

vielen Dank für eure bereichernden Arbeitsergebnisse und Diskussionsbeiträge. Mandy war wieder so lieb, eine Zusammenfassung im ZUM-Wiki zu erstellen. (Danke!)

Internetrecherche

Fakt ist, dass sich Schüler vornehmlich über Internetquellen informieren. Zugleich scheinen diese „digital natives“ nur in den seltensten Fällen zu einem kritischen Umgang mit Internetquellen befähigt. Das beginnt mit der unreflektierten Nutzung von Google als (einziger) Suchmaschine und endet bei der unkritischen Übernahme selbst unzuverlässigster Informationen. Die wunderbare von euch erstellte Prezi liefert Schüler allerhand brauchbares Handwerkszeug zur Behebung dieses Missstandes. Auch mit der Lasswell-Formel (vgl. AB) zur Quellenprüfung habe ich gute Erfahrungen gemacht.

Sinnvoll ist vor allem die Gegenüberstellung verschiedener Seiten bzw. die Arbeit an einem konkreten Thema – wie z. B. Himalaya-Salz (Seite A vs. Seite B)

Umgang mit Wikipedia

Die Nutzung von Wikipedia lässt sich weder verhindern, noch ist dies sinnvoll – das zumindest ist eine Schnittmenge der meisten eurer Beiträge. Wir teilen diese Ansichten: Gegen die reflektierte Nutzung von Wikipedia ist wenig einzuwenden. Die Qualität der Artikel ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen und die Glaubwürdigkeit der Artikel lässt sich durchaus eruieren – nicht zuletzt in einem Blick auf Quellen und die Diskussionsseite der Artikel. Allerdings ermöglicht Wikipedia häufig nur einen ersten Einblick in das entsprechende Thema.

Kritischer sehen wir die Arbeit von Schülern an Wikipedia-Artikeln. Der relativ hohe Standard der meisten Artikel und die Ansprüche dieser Enzyklopädie lassen Wikipedia nicht unbedingt als „Experimentierfeld“ für Schüler erscheinen.

Viele gute Materialien zum Thema finden sich übrigens auch im neuen Wikipedia-Zusatzmodul von klicksafe.de.

Umgang mit Plagiaten

Ein ebenso aktuelles Thema ist – nach wie vor – Plagiarismus. Wer sich damit noch einmal näher auseinandersetzen mag, dem sei der Onlinekurs „Fremde Federn finden“ empfohlen. Arbeitsergebnisse des letzten Seminars finden sich hier.

5. Woche – Internetrecherche

Vorbemerkung

Kritischer Umgang mit Medien ist in jedem Ethik-/Philosophielehrplan an der ein oder anderen Stelle verankert. Kein Wunder, ist die Pille gegen Leichtgläubigkeit doch gerade für ökonomisch schlechter begüterte Schüler kaum erschwinglich. Auch in der  Bonner Erklärung wird Orientierungskompetenz als eine der philosophischen Basiskompetenzen aufgeführt: Schüler sollen sich im medial geprägten Alltag zurechtfinden und zu mündigen Subjekten gebildet werden. Der philosophische Unterricht hat hier ein großes Aufgabenfeld vor sich, das wir diese Woche zumindest überfliegen wollen.

Medien

Da es sich bei den Aufgaben dieser Woche um Wahlpflichtaufgaben handelt, wollen wir euch eine breite Vielfalt Textquellen zur Verfügung stellen. Diese sind natürlich keinesfalls alle zu lesen …

Webrecherche und kritischer Umgang mit Internetquellen

Kritischer Umgang mit Wikipedia

Umgang mit Plagiaten

Arbeitsaufträge

Wie angekündigt steht diese Woche ein etwas kleinerer Arbeitsauftrag an, der vor allem durch die Möglichkeit zur Arbeitsteilung kleiner wird. Ihr könnt mit bis zu drei weiteren Seminarteilnehmern gemeinsame eine der Wahlpflichtaufgaben bearbeiten: Errichtet ein gemeinsames Prezi-Konto, nutzt google-docs, ein Etherpad und/oder verabredet euch einfach über die google+-Gruppe zur gemeinsamen Arbeit. (Anmerkung: Das ist zugleich auch eine gute Möglichkeit, Strukturen für die später ohnehin notwendige Zusammenarbeit zu schaffen …)

Da alle Informationen in gut aufbereiteter Form bereits im Netz zu finden sind, ist es bei den Aufgaben 2-4 nicht mit einem einfachen Recherche-Auftrag für Schüler getan. Wichtig ist, dass Schüler – im Sinne einer neuen Aufgabenkultur – dazu herausgefordert werden, Transferleistungen an konkreten Beispielen zu erbringen.

Wahlpflicht 1: Grundwissen Internetrecherche

Erstellt eine im Unterricht einsetzbare Prezi zur Webrecherche und zum Hinterfragen von Internetquellen – mögliche Inhalte:

  • kritischer Umgang mit Google und anderen Suchmaschinen
  • Nutzung von Metasuchmaschinen
  • punktgenau Recherchieren: Umgang mit Boolschen Operatoren
  • kritischer Umgang mit Internetquellen

Zur Hilfe: Tutorial zu Prezi

Wahlpflicht 2: Anwendungsaufgabe zum Thema Internetrecherche

Gestaltet einen Arbeitsauftrag für Schüler, bei dem sie sich in Webrecherche und kritischer Quellenprüfung üben (idealerweise an einem Lehrplanthema).

Wahlpflicht 3: Wikipedia – Nichts als die Wahrheit?

  1. Gestalte(t) einen Weblogeintrag in einem eurer/ eurem Weblog(s), in dem ihr euch zur These „Schüler sollten zur Nutzung von Wikipedia angehalten werden!“ positioniert.
  2. Erstellt einen Arbeitsauftrags, mit dessen Hilfe Schüler sich im kritischen Umgang mit Wikipedia üben.

Wahlpflicht 4: Umgang mit Plagiaten

Gestaltet einen Arbeitsauftrag für Schüler, mit dessen Hilfe sie im Hinblick auf die Plagiat- und Copy-n-Paste-Problematik sensibilisiert werden.

Viel Erfolg!